Verwendung von Cookies

Wir verwenden eigene Cookies als auch Cookies von Dritten, um unsere Dienste zu verbessern. Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie deren Verwendung zustimmen. Ausführliche Informationen und Angaben zur Änderung der Konfiguration Ihres Browsers finden Sie in unserer Cookie-Politik.

OK

Aktuelles

Goethes geheime Offenbarungen

20. Februar – 2. März 2018
„Das Märchen“ und seine Vorstufen: Goethes Apokalypse

6. – 16. März 2018
„Faust“: Goethes Evangelium

Veranstaltungsreiche mit Rezitationsabenden, Schauspiel, Gesprächskreisen und dem Kurs: "künstlerisches Sprechen"

- mit Martin Lunz

20. Februar - 2. März 2018
Goethes Apokallpse: „Das Märchen und seine Vorstufen in den „Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten“
Johann Wolfgang Goethe schrieb die „Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten“, die in seinem „Märchen“ gipfeln, 1795 in der Zeit der Freundschaft mit Friedrich Schiller für dessen Zeitschrift „Die Horen“. Goethes Erzählungen sind zum einen eine Antwort auf Schillers „Briefe über die ästhetische Erziehung des Menschen“, zum anderen eine Seelenreise bis hin zur realen Utopie des Märchens. Sie zeigen einen Weg, wie sehr uns Kunst, Literatur, Theater Halt geben können in schwierigen Zeiten.

6. - 16. März 2018
Goethes Evangelium: „Faust“ - „Das Ewig-Weibliche zieht uns hinan..."
In 60 jähriger Lebenswanderschaft begleitete das Faustthema Goethe. Kurz vor seinem Tode vollendete er den 2. Teil des Menschheitsdramas und übergab damit zukünftigen Generationen ein Vermächtnis. Unaussprechliche Geheimnisse der Menschheitsrätsel bringt Goethe in Wortgestalt und schafft eine rätselvolle Bilderwelt, die in ihrer Auflösung neue rätselvolle Ausblicke eröffnet. Die Gestalt des Faust steht zentral darin in ihrer Auseinandersetzung mit dem Bösen, das eng verknüpft ist mit  der Frage der Freiheit. Der am Schluss des Faust stehende Chorus Mysticus, „Das Ewig Weibliche zieht uns hinan...“, bekräftigt die Aktualität des „Faust“ und unsere nötige Beziehung zum Intuitiv-Geistigen.

> Programm zu den Veranstaltungen

zurück

Werden Sie Fan auf Facebook